Friday, 29 April 2016

Catching the throat | An die Kehle


  Cathing the throat

What a photo! While the cheetah is grabbing the throat of the just hunted gazelle for taking the last breath, the fast and skilled hunter discovers the camera and is looking from a safe distance directly towards the lens. One moment, the photographer will not forget so soon ...

  An die Kehle

Was für ein Foto! Während der Gepard die gerade gejagte Gazelle an der Kehle packt, um ihr die letzte Luft zu nehmen, hat der schnelle und geschickte Jäger die Kamera entdeckt und schaut aus sicherer Entfernung direkt in die Linse. Ein Moment, den der Fotograf so schnell nicht vergessen wird ...


Anzeige

Wednesday, 27 April 2016

Breathing in Maasai Mara | Durchatmen in der Maasai Mara






Anzeige



  Breathing in Maasai Mara

The wide and open spaces as a plentiful offer, that is Maasai Mara. Extended plains. Like the clouds shapen the horizon over the savannah, they also create a feeling of spatial freedom – space for breathing ...

The Gazelle mother stands alert with her cub in a sea of golden brown dried prairie grasses. This image conveys so much peace and harmony that one instantly gets start dreaming. Dreaming like a well-fed lion in the shade of scattered trees. The scenery allows the soul to rest and bustle and hustle is quickly forgotten. It's like a cure for the senses. A quiet pool in modern spirit. Looking at the landscape with upcoming wishes for resting in comfortable lounge chair under a big umbrella, cold drinks and plenty of time. Losing the view, in distant details, in the flickering haze, in cool clouds. Breathing in Maasai Mara: http://matirasafari.com


  Durchatmen in der Maasai Mara

Das, was das Land, die Maasai Mara, im Überfluss zu bieten hat, ist ihre Weite. Ausgedehnt weite Flächen. So wie die Wolken den Horizont über der Savanne gestalten, so vermitteln sie auch das Gefühl von räumlicher Freiheit - Raum zum Durchatmen ...

Die Gazellenmutter steht wachsam mit ihrem Jungen in einem Meer von goldbraun getrockneten Steppengräsern. Dieses Bild vermittelt so viel Ruhe und Harmonie, dass man augenblicklich ins Träumen gerät. Träumen wie ein satter Löwe im Schatten der weit verstreuten Bäume. Das Land lässt die Seele zur Ruhe kommen und Hektik und Alltag schnell vergessen. Es ist wie eine Kur für die Sinne. Ein Ruhepool in der Moderne. Beim Betrachten der Landschaft wünscht man sich einfach nur einen großen Sonnenschirm, einen bequemen Liegestuhl, kalte Getränke und viel Zeit. Den Blick verlieren, in fernen Details, im flimmernden Dunst, in kühlen Wolken. Durchatmen in der Maasai Mara: http://matirasafari.com

Friday, 22 April 2016

Malaika - play once only ... | Nur mal spielen ...


  Malaika - play once only ...

As Malaika with their then small boys wandered through the savannah, by training the kids had very different interests than just hunting and survival. And if it ever comes to hunting, why not time to tackle your own mother? How they respond well?

  Malaika - Nur mal spielen ...

Als Malaika mit ihren damals noch kleinen Jungen durch die Savanne striff, hatten die Kleinen ganz andere Interessen als nur das Jagen und Überleben zu trainieren. Und wenn es schon um das Jagen geht, warum nicht auch mal die eigene Mutter angehen? Wie sie wohl reagiert?


Anzeige

Tuesday, 19 April 2016

TripAdvisor: "Two of the best nights of my life ..." | „Zwei der besten Nächte meines Lebens ...“






Anzeige



  TripAdvisor: "Two of the best nights of my life ..."

To read the Guests reviews of Matira Bush Camp on TripAdvisor, is like to read the diaries of measures adventurers - so we publish here in this series, the experiences of travelers. A vote was particularly striking us: "Two of the best nights of my life ..."

 "The camp was fantastic, because it is definitely a special place - in the middle of the Masai Mara. The game drive begins literally at your own door. With good luck, we'll meet lions relaxing in the treetops and you fall asleep to the calls of the hippos and hyenas. I can not say enough about how great it was to roll out of bed and get served after 15 minutes breakfast in the open bush. The very neat tents with a hot shower and toilet left nothing to be desired. Even a hot water bottle for the bed had prepared by the friendly staff. They gave us the feeling of being at home. I enjoyed the very good food and the local entertaining guides who knew well the whereabouts of the animals by telling stories and making jokes. Personally, I love the graceful slow giraffes as they roam through the plane, but to observe a cheetah with her cubs, was a special experience for me.
The only "negative" was the arrival to camp. We were picked up in Nairobi by a car, which remained fail several times, so we had to change to a van. Once you leave the paved roads on the approach (about 4-5 hours ride in our case), the real fun, which start for me behind the paved roads, quickly lay down after several hours of driving, because the dark night with all the wild animals, far from the next "street", was a bit strange and tiring.
All in all, the Matira Bush Camp is the ideal place for a trip to the Masaai Mara. You leave the tent an stay right in the Bush. I enjoy the friendly service and the advantages of the professional guide. Even the fridge, stocked with Tusker, helped to have spent here the two best nights of my life ... " David, Denmark

www.tripadvisor.co.uk/Matira Bush Camp


  TripAdvisor: „Zwei der besten Nächte meines Lebens ...“

Die Gästebewertungen des Matira Bush Camps auf TripAdvisor lesen sich wie die Tagebücher ergriffener Abenteurer - weshalb wir, hier in dieser Serie, die Erlebnisse der Reisenden veröffentlichen. Eine Bewertung fiel uns dabei besonders ins Auge: „Zwei der besten Nächte meines Lebens ...“

 „Das Camp war fantastisch, was auf jeden Fall an diesem besonderen Ort lag - mitten in der Masai Mara. Die Pirschfahrt beginnt buchstäblich vor der eigenen Tür. Mit etwas Glück sieht man sich entspannende Löwen in den Baumkronen und man schläft zu den Rufen der Flusspferde und Hyänen ein. Ich kann gar nicht genug betonen, wie großartig es war, aus dem Bett zu rollen und nach 15 Minuten Fahrt das Frühstück im offenen Bush serviert zu bekommen. Die sehr gepflegten Zelte mit einer heißen Dusche, WC und Waschbecken ließen keine Wünsche offen. Sogar eine Wärmflasche für das Bett hatte das freundliche Personal bereitliegen. Man gab uns das Gefühl, zuhause zu sein. Ich genoss das sehr gute Essen und die unterhaltsamen Führungen, begleitet von den Geschichten und Witzen des einheimischen Guides, der sich bestens mit den Aufenthaltsorten der Tiere auskannte. Ich persönlich liebe die anmutigen langsamen Giraffen, wie sie durch die Ebene streifen - aber eine Gepardin mit ihren Jungen zu beobachten, war auch für mich eine besondere Erfahrung.
Das einzige „Negative“ war die Anreise zum Camp. Wir wurden in Nairobi von einem Auto abgeholt, das mehrfach liegen blieb, sodass wir in einen Kleinbus umsteigen mussten. Sobald man die asphaltierten Straßen auf der Anfahrt verlässt (ca. 4-5 Stunden fahrt in unserem Fall), beginnt der eigentliche Spaß, der sich nach mehreren Stunden Fahrt bei mir allerdings schnell legte, da es des Nachts mit all den wilden Tieren, fern ab der nächsten „Straße“, erstmal etwas gewöhnungsbedürftig und anstrengend ist.
Alles in allem, ist das Matira Bush Camp der ideale Ort für eine Reise in die Masaai Mara. Sie verlassen das Zelt und sind mitten im Bush. Man genießt den freundlichen Service und die Vorzüge der professionellen Führer. Auch der Kühlschrank, mit Tusker bestückt, trug dazu bei, hier die zwei besten Nächte meines Lebens verbracht zu haben ...“ David, Denmark

www.tripadvisor.co.uk/Matira Bush Camp

Friday, 15 April 2016

Matira studytours: Understanding of Behaviour| Verhalten verstehen


  Matira studytours: Understanding of Behaviour| Wildlife workshop in May & September 2016

Really great photos are done by telling stories with the pictures. Naturelover and Photographers who are familiar in the bevaviour of animals, see not only more details, they have to tell even more about their acting experiences and pictures.

We have still space available - for the workshops of Matira studytours
  • in spring 2016 from May 16th - May 22: ONLY 2 SEATS LEFT 
  • in September 2016 from Sept. 18th - Oct 2nd: DURING THE GREAT MIGRATION OF THE WILDEBEEST, WILDLIFE PURE 
More about:
http://studytours.matirasafari.com

  Matira Studientouren: Verhalten verstehen | Wildlife-Workshop im Mai & September 2016

Wirklich tolle Fotos macht man immer an den Geschichten aus, die auf den Bildern verewigt sind. Naturliebhaber und Fotografen, die sich in der Verhaltensbiologie der Tiere auskennen, sehen nicht nur Details die andere übersehen, sie haben auch mehr über ihre bewegenden Erlebnisse und Fotos zu berichten.

Wir haben noch Plätze frei - für die Workshops der Matira Studientouren 
  • im Frühling 2016 vom 16. - 22. Mai: NUR NOCH 2 PLÄTZE FREI 
  • im September 2016 vom 18. September - 02. Oktober : WÄHREND DER GROSSEN TIERMIGRATION DER GNUUS, WILDLIFE PUR 
Mehr Informationen:
http://studytours.matirasafari.com



Anzeige

Tuesday, 12 April 2016

Earless increases the Notchdynasty | Earless vergrössert die Notchdynastie




  Earless increases the Notchdynasty

Earless has grown up to a handsom lion taking care for next offspring. Lions are mating in 15min cycles in best times. Exctraordinary but fascinating to see the tough action. Is is remarkable, in which kind of intensity and strength the lions meet each other here. A show of power. Impressive and respectful. Good that not all partners treat their partnesr in such a „loving“ and dominant way as shown in the video inside the wilderness oft he Maasai Mara.

  Earless vergrössert die Notchdynastie

Earless ist mittlerweile zu einem stattlichen Löwen herangewachsen und sorgt für Nachwuchs. Löwen paaren sich in Spitzenzeiten im 15 min. Takt. Ungewöhnlich und doch faszinierend zu sehen, wie rau es dabei zugeht. Es ist bemerkenswert, mit welcher Intensität und Stärke sich die Löwen hier begegnen. Ein Kraftakt. Beeindruckend und respektvoll. Gut, dass nicht jede Partnerin so „liebevoll“ und dominant mit ihrem Partner umspringt, wie hier im Video in der Wildnis der Maasai Mara.

Thursday, 7 April 2016

The Matira Bush Camp from a bird's view | Das Matira Bush Camp aus der Vogelperspektive


  The Matira Bush Camp from a bird's view

Like a small paradise. If you look at the Matira Bush Camp from lofty heights, you get enthusiastic. Left side the open savannah, centerstaged the Matira Main Camp, and to justify the name, the Adventure Camp located on the right in the thick bush after the view goes over the bridge, which is just visible here. And crossing the blue shimmering Matira stream that flows in a short distances into the Mara River . We would like to have a picture even at night - when the tents are illuminated and a campfire is crackling under the treetops ...

  Das Matira Bush Camp aus der Vogelperspektive

Wie ein kleines Paradies. Wenn man das Matira Bush Camp aus luftiger Höhe betrachtet, kommt man ins Schwärmen. Links die offene Savanne, mittig das Matira Main Camp, und um dem Namen gerecht zu werden, verbirgt sich das Adventure Camp zur Rechten im dichten Busch, nachdem der Blick über die Brücke geht, die hier gerade noch zu erkennen ist. Und das bläulich schimmernde Matira Flüsschen, das in kurzer Distanz in den Mara River mündet, überquert. Gerne hätten wir so ein Bild auch bei Nacht - wenn die Zelte erleuchtet sind und ein Lagerfeuer unter den Baumkronen prasselt …


Anzeige

Tuesday, 5 April 2016

News from Malaikas "Gang" ... | Neues von Malaikas „Gang“ ...






Anzeige



  News from Malaikas "Gang" ...

Malaika with her two kids on their way to hunt. If one observes the family, as they range the savannah, you would not like be on their menuplan - because the two kids have reached her mother's size. Determined to target a group of impalas - hungry to get the innocent meal. Indeed the kids are now quite tall and stately, but obviously they still lack the prudence and experience in hunting: one of the kids could not wait for Malaika start hunting, in doing so the gang missed the right time and the exhausting effort in the midday heat was "for nothing". It will probably take some time for the young to have achieved her mothers professionality - one of the best hunters in the Maasai Mara.


  Neues von Malaikas „Gang“ ...

Malaika mit ihren zwei Kids auf dem Weg zur Jagd. Wenn man die Familie beobachtet, wie sie durch das Buschland zieht, möchte man nicht auf Ihrem Speiseplan stehen - denn die zwei Kids haben mittlerweile die Größe ihrer Mutter erreicht. Zielstrebig gehen sie auf eine Gruppe von Impalas zu - hungrig auf die nichts ahnende Mahlzeit. Zwar sind die Jungen nun schon recht groß und stattlich, aber offensichtlich fehlt ihnen noch die Umsicht und die Erfahrung im Jagen: eines der Kids konnte es nicht abwarten bis Malaika die Jagd startete, wodurch die Gang den richtigen Zeitpunkt verpasste und die kraftraubende Anstrengung in der Mittagshitze „für die Katz“ war. Es wird wohl noch einige Zeit vergehen, bis die jungen die Professionalität ihrer Mutter, eine der besten Jägerinnen in der Maasai Mara, erlangt haben.

Friday, 1 April 2016

The bean bag was gone ... | Weg war der Bohnensack ...


  The bean bag was gone ...

During a game drive, while observing the lions, Monika fell a bean bag from the vehicle. No problem - take pictures quickly finished and then get the bag back into the car. But faster than expected, one of the animals had also discovered the interesting thing and was already off and away with him. So much for the bean bag, from which was ultimately nothing left ...

  Weg war der Bohnensack ...

Während eines Gamedrive fiel Monika, beim Beobachten der Löwen, ein Bohnensack vom Fahrzeug. Kein Problem - schnell noch fertig fotografieren und dann den Sack wieder ins Auto holen. Doch schneller als gedacht hatte eines der Tiere ebenfalls das interessante Ding entdeckt und war auch schon auf und davon mit ihm. So viel zum Bohnensack, von dem letztendlich nichts mehr übrig blieb ...


Anzeige